Indonesien – Flores – einfach nur wow!

IMG_7166
Die Route

In vier Tagen von Maumere nach Labuhanbajo mit dem Highlight Mount Kelimutu

1. Tag: Maumere – Watublapi – Wuring – Sikka – Paga – Moni – Kelimutu

Wir hatten so ein Glück. Mit Johanes Marcus Jappy haben wir einen Guide bekommen, der sympathisch, kompetent und auch noch lustig war. Ziemlich wichtig, wenn man so lange Fahrten zurücklegt. Nichts konnte ihn aus der Ruhe bringen – auch nicht die zwei Autopannen. Der erste Tag war vor allem ein Transittag der uns durch wunderschöne Landschaften führte. Die Insel ist sehr grün und von Bäumen übersät. Echt schön – auch das Baden im Meer beim Twin Beach…

IMG_7205

2. Tag: Kelimutu – Bajawa

Der Kelimutu ist ein 1639 m hoher Vulkan, der wegen seiner drei verschiedenfarbigen Kraterseen ein beliebtes Touristenziel ist. Der letzte bekannte Ausbruch ereignete sich im Jahr 1968. Die drei Seen um den Vulkan wechseln aufgrund von gelösten Mineralien im Abstand von mehreren Jahren ihre Farbe von Schwarz zu Türkis, Rotbraun oder Grün.

Der Aufstieg dauert etwa 3 Stunden. Für den Sonnenaufgang mussten wir einmal mehr sehr früh aufstehen. Aber es hat sich gelohnt. Wir waren nahezu alleine, was wohl auf die Nebensaison zu schliessen ist. Einfach mega. Must do – go for it!

Die Einheimischen des am Fuße des Berges liegenden Dorfes Moni glauben, dass die Seelen der Verstorbenen in diese Seen wandern, und ein Farbwechsel bedeutet, dass sie verärgert sind.

IMG_7166

IMG_7188

3. Tag Bajawa – Bena – Aimere – Ranamese – Ruteng

Du ärgerst Dich manchmal über Stau oder Baustellen? Es geht auch anders… In Flores wird die Strasse jeweils für eine Stundge gesperrt. Na dann. Happy waiting. Aber gibt ja schlimmeres in den Ferien ;-).

IMG_7201

IMG_7194

4. Tag Ruteng – Spider Rice Field – Cancar – Labuhanbajo

Auch der letzte Tag war sehr spannend. Wir besuchten zuerst eine Schnapsbrennerei, wo Araq lokaler ungesüsster Anisschnaps hergestellt wird. Wir mussten ja fast probieren. Na ja. Vielleicht lag es ja auch an der Tageszeit… Die Spider Rice Fields sind eindrücklich und schön. Und trotzdem waren wir froh als wir Labuhanbajo und die schönen Strände erreichten. Erholung war angesagt… und sünnele.

IMG_7212

IMG_7216

IMG_7230

IMG_7238

IMG_7247

 

Schreibe einen Kommentar